Blue Flower

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Alle was zur DEL gehört

THEMA: DEL-Standort München

DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #1

DEL-Standort München – Gespräche mit der Stadt München gescheitert

Veröffentlicht am 7. Mai 2012



München. (PM) Vertreter des EHC München und der Stadt München standen seit mehreren Wochen in engem Kontakt. Ziel war, die städtischen Unternehmen für eine Werbekooperation zur Erhaltung des Spitzeneishockeys in München zu gewinnen. Dies sollte durch eine parteiübergreifende Empfehlung aller Stadtratsfraktionen an die städtischen Unternehmen unterstützt werden. Dadurch sollte sowohl die Jugend- und Nachwuchsarbeit als auch der DEL-Standort München langfristig gesichert werden. Bis auf den EHC München werden derzeit alle anderen 13 DEL-Vereinen von städtischen Unternehmen gefördert bzw. gesponsert. Am Montagnachmittag wurde der EHC München von einzelnen Fraktionen darüber informiert, dass dieser Bitte nicht entsprochen werden kann.



Die Gesellschafter sehen somit zurzeit nur noch die Option eines Umzugs des Clubs, gegebenenfalls in Verbindung mit einem Eigentümerwechsel. Eine Entscheidung hierüber steht unmittelbar bevor.
  • Chris27
  • Chris27s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Junior - Betreuer
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 259
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #2

Wieso überrascht mich das jetzt nicht! Mannheim und Berlin gibt es in dieser Art doch nur noch weil 2 Leute einfach zuviel Geld haben. In Hamburg wird das gleiche Spiel gespielt nur etwas dezenter. In Düsseldorf spielt die Stadt nun Hauptsponsor ( knapp 400.000 Euro plus nochmals 270.000 Euro die sie eingespart haben da der Langlaufcup ausfiel). Wolfsburg lebt nur von Skoda sprich Volkswagen. Köln krebst seit dem Absprung der Mäzen immer knapp an der intensivstation rum. Und dann gibt es Iserlohn Augsburg und Straubing die mit dem auskommen was sie haben ohne reiche Onkels, deswegen selten im Blickpunkt des sportlichen Erfolgs.
München bezahlt nun den Preis für schlechtes wirtschaften und Erfolg um
Jeden Preis und den Luftschlössern die die Onkels mit dem Geld vorgegaukelt haben. Also licht aus abtauen und macht aus der olympiaeishalle eine Kletterhalle.
  • pfanne
  • pfannes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Du bist was du warst und du wirst sein was du tust
  • Beiträge: 3273
  • Dank erhalten: 982
Hat man euch nicht vor uns gewarnt
Habt ihr euch nie gefragt
Wer wir sind und was wir tun
Alles ist wahr
Wir sind wieder da
Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von pfanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #3

Irgendwie stimmt es einen schon bedenklich, dass es in einer Millionenstadt wie München offensichtlich nicht möglich ist, Profieishockey in der 1. Liga zu erhalten.
Wenn ich da an die München Barons denke, die Meister wurden um anschließend nach Hamburg verkauft zu werden. Von Hedos ganz zu schweigen.

Vermutlich wird nun Schwenningen die Lizenz übernehmen, selbstredend dass die Wild Wings natürlich keinerlei sportliche Qualifikation für die DEL besitzen
  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  •  
  • Gscheidhafa
  • Beiträge: 1742
  • Dank erhalten: 4225
" Carpe dieme "
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #4

Damit wieder ein Profistandort weniger in Deutschland ;-)

Dazu verliert die 2. Bundesliga wohl mit Schwenningen ein absolutes Aushängeschild. Die reisefreudigen Fans haben desöfteren auch die Hallen der Gegner gefüllt. Kann mich da an wirklich sehr gut besuchte Spiele in Kaufbeuren erinnern. Während die DEL also wenig Auswirkungen spüren wird, wird das Ausscheiden von München im Endeffekt an die 2. Bundesliga weitergegeben. Bremerhaven wird dort verbleiben, mit Aufsteiger Tölz werden es weiterhin 13 Mannschaften sein, ansonsten 12. Die Oberligen werden damit auch diesmal keinen Absteiger aus der zweiten Liga bekommen.

Unklar wird dann auch sein, ob Schwenningen die Verträge von München übernimmt. Ein Dibelka wechselte z.B. nach München wegen der Nähe zu seinem Wohnort.
  • NN22
  • NN22s Avatar
  • Offline
  •  
  • 24/7 Eishockey
  • Beiträge: 7371
  • Dank erhalten: 8835
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #5

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  •  
  • R.I.P you three fast Mexicans
  • Beiträge: 2971
  • Dank erhalten: 3427
Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #6

Der EHC München ist gerettet, Red Bull übernimmt!

Link
  • NN22
  • NN22s Avatar
  • Offline
  •  
  • 24/7 Eishockey
  • Beiträge: 7371
  • Dank erhalten: 8835
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #7

Eishockey bleibt in München – EHC München spielt weiterhin in der DEL – Red Bull wird neuer Hauptsponsor

Veröffentlicht am 20. Mai 2012



München. (PM) In der bayerischen Landeshauptstadt München wird auch zukünftig erstklassiges Eishockey gespielt. Red Bull wird Haupt- und Namenssponsor des neuen EHC Red Bull München. Die Kooperation mit dem weltweit führenden Hersteller von Energy Drinks läuft zunächst für die Saison 2012/2013. Auch EHC-Gesellschafter Michael Phillips unterstützt die Mannschaft in der kommenden Spielzeit. Damit ist sichergestellt, dass der DEB-Pokalsieger von 2009 in der folgenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) antreten wird.



Die EHC München Spielbetriebs GmbH ordnet gleichzeitig auch ihre Beteiligungsverhältnisse neu. Im Zuge der Reorganisation ziehen sich Waldemar Jantz und Jürgen Bochanski als Gesellschafter zurück. Die Anteile werden vom neuen Alleingesellschafter Michael Phillips übernommen. Bochanski, seit 2005 Geschäftsführer des EHC München, wird Ehrenpräsident des bayerischen DEL-Clubs und übergibt die Geschäftsführung an Claus Gröbner und Christian Winkler. Gröbner kam im November 2011 als kaufmännischer Leiter zum EHC, Winkler ist bei den Münchnern seit 2004 als Sportdirektor tätig.
  • Chris27
  • Chris27s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Junior - Betreuer
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 259
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: DEL-Standort München 8 Jahre 4 Monate her #8

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  •  
  • R.I.P you three fast Mexicans
  • Beiträge: 2971
  • Dank erhalten: 3427
Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: NN22, Landjäger

Aw: DEL-Standort München 7 Jahre 8 Monate her #9

EHC München vor Übernahme durch Red Bull: Winkler wohl das erste Opfer



Update. Red Bull macht Ernst: Wie die Salzburger Nachrichten berichten, steht die Übernahme des EHC Red Bull München durch den österreichischen Getränkehersteller kurz bevor. Im Sommer hatte der Konzern den DEL-Club als Namenssponsor in letzter Sekunde vor dem Aus bewahrt und sich die Option offen gehalten, den EHC nach Prüfung der Wirtschaftlichkeit dem bisherigen Alleingesellschafter Michael Phillips abzunehmen. Auch die seit November vergangenen Jahres vorliegende Absichtserklärung der Stadt München, den Bau einer neuen Multifunktionsarena vorantreiben zu wollen, spielt eine entscheidende Rolle.

Einher mit der Übernahme des DEL-Clubs soll auch eine Neuordnung der Eishockey-Aktivitäten von Red Bull gehen. So wollen die Österreicher ihr Hauptaugenmerk angeblich künftig auf den EHC München richten, während das EBEL-Team von Red Bull Salzburg nur noch als Farmteam dienen soll. Geführt werden sollen beide Mannschaften analog zu den Fußball-Projekten nur von einem Mann. Der bisherige Salzburger Trainer und Ex-Berliner Pierré Page ist als Sportdirektor vorgesehen. Außerdem soll es Überlegungen geben, beide Mannschaften ab Juli 2014 in der dann fertiggestellten Akademie in Liefering in der Nähe von Salzburg gemeinsam trainieren zu lassen und nur zu den jeweiligen Partien in ihre Stadien anreisen zu lassen. Eine offizielle Bestätigung von Red Bull für diese Pläne gibt es aber bislang nicht.

Erstes Opfer der Neustrukturierung könnte - so spekulieren die Salzburger Nachrichten - EHC-Manager Christian Winkler sein, für den in der neuen Konstellation angeblich kein Posten mehr vorgesehen ist. Trainer Pat Cortina wird den Club nach Saisonende sowieso verlassen und sich auf sein Bundestrainer- und Sportdirektoramt beim Deutschen Eishockey-Bund konzentrieren.

Auf Nachfrage beim EHC Red Bull München erreichte uns folgende Stellungnahme des Clubs zu dem Bericht aus Salzburg, der in ähnlicher Form inzwischen auch von Abendzeitung in München übernommen wurde: "Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren. Es gibt für uns keinen neuen Informationsstand."
  • Landjäger
  • Landjägers Avatar
  • Offline
  •  
  • 4020
  • Beiträge: 6046
  • Dank erhalten: 2297
Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kochtopf

Aw: DEL-Standort München 7 Jahre 6 Monate her #10

11.03.2013 Red Bull übernimmt den EHC München

Der Getränkehersteller wird vom Sponsoren zum Gesellschafter. Buchwieser verlässt den Klub offenbar in Richtung Mannheim Der 1998 gegründete EHC München spielt seit 2010 in der DEL München - Die Zukunft des EHC München scheint zumindest mittelfristig gesichert.

Wie der Verein aus der DEL am Montag mitteilte, übernimmt der österreichische Hauptsponsor Red Bull zum 1. Mai in vollem Umfang die Anteile des bisherigen Gesellschafters Michael Phillips.

Die Bayern, die vor dieser Spielzeit mit erheblichen finanziellen Problemen zu kämpfen hatten und kurz vor dem Aus standen, werden damit auch in der kommenden Saison starten.

"Ich freue mich sehr, dass wir für den EHC München und die Eishockeykultur in der Stadt München einen so kompetenten und langfristigen Gesellschafter wie Red Bull gewinnen konnten", sagte Phillips:

"Ich bin mir sicher, dass der Klub seine Leistung in der DEL noch weiter steigern wird."


Buchwieser nach Mannheim?

Rein sportlich läuft es in diesen Tagen für den Verein allerdings überhaupt nicht rund.

Erst am Sonntag verpasste die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina die Pre-Playoffs, nun muss der Zwölfte der Vorrunde angeblich den Abgang von Leistungsträger Martin Buchwieser verkraften.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, macht der 23-jährige Nationalstürmer von seiner Ausstiegsklausel im Vertrag Gebrauch und wechselt zur kommenden Saison zum Ligakonkurrenten Adler Mannheim.

Eigentlich hatte Buchwieser, der in dieser Spielzeit mit 16 Toren und 17 Vorlagen zum Topscorer der Bayern avancierte, noch einen gültigen Kontrakt bis 2015.
  • Landjäger
  • Landjägers Avatar
  • Offline
  •  
  • 4020
  • Beiträge: 6046
  • Dank erhalten: 2297
Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kochtopf
Ladezeit der Seite: 0.936 Sekunden
Powered by Kunena Forum