Blue Flower

× Alles zur Oberliga

Oberliga Süd 2015/16

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #1 von Landjäger
Oberliga Süd 2015/16 wurde erstellt von Landjäger
Sonthofen hat Korbinian Sertl vom SC Riessersee verpflichtet,schade den hätte ich mir auch ganz gut bei uns vorstellen können.
Zu dem wird Jogi Koch sportlicher Leiter bei den Bulls.

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!
Folgende Benutzer bedankten sich: Walle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • R.I.P you three fast Mexicans
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #2 von dwayne #7
dwayne #7 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Das ist der Unterschied zwischen Planungssicherheit und "zwischen den Welten hängen."

Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stekue, Walle, jever-herbert, Puckschubse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 10 Monate her - 8 Jahre 10 Monate her #3 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Der Vereinsrat des TSV Erding hat sich am gestrigen Dienstag mit 23 zu 2 Stimmen gegen bezahltes Oberliga Eishockey unter seinem Dach ausgesprchen. Quelle: Erdinger Anzeiger auf Facebook

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Letzte Änderung: 8 Jahre 10 Monate her von bene23.
Folgende Benutzer bedankten sich: NN22, Wurzel, Landjäger, Dani, Leopardin, Bierliga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MW40
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #4 von MW40
MW40 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • R.I.P you three fast Mexicans
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #5 von dwayne #7
dwayne #7 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Wenn man das richtig liest, bedeutet das doch, dass unter dem Verein TSV Erding keine Oberligamannschaft mehr gemeldet wird. Sollte man aber beispielsweise eine "Galdiators Gmbh" gründen, also "Outsourcing" betreiben, wäre Oberligaeishockey weiter denkbar. Allerdings, weiss ich nicht, ob diese Rechtsnachfolgerin dann automatisch das Startrecht hätte oder als neuer Verein in der Bezirksliga beginnen muss. Vllt. kann mich da mal jemand aufklären.

Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 10 Monate her - 8 Jahre 10 Monate her #6 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16

dwayne #7 schrieb: Wenn man das richtig liest, bedeutet das doch, dass unter dem Verein TSV Erding keine Oberligamannschaft mehr gemeldet wird. Sollte man aber beispielsweise eine "Galdiators Gmbh" gründen, also "Outsourcing" betreiben, wäre Oberligaeishockey weiter denkbar. Allerdings, weiss ich nicht, ob diese Rechtsnachfolgerin dann automatisch das Startrecht hätte oder als neuer Verein in der Bezirksliga beginnen muss. Vllt. kann mich da mal jemand aufklären.


Diese Frage habe ich mir angesichts der etwas kruden Formulierung "keine Oberliga innerhalb des TSV" auch gestellt. Das könnte ja bedeuten, außerhalb des TSV wäre eine OL-Teilnahme denkbar. Ich meine aber, dass das lediglich der juristisch korrekte Terminus ist, denn ein Vereinsrat kann ja nur über die Abteilung bestimmen, nicht aber über etwaige externe Vorgänge.

Eine GmbH Lösung halte ich für eher unwahrscheinlich. Zum einen weil der DEB einer solchen Konstruktion in der Oberliga höchst skeptisch gegenübersteht und zum anderen, wahrscheinlich gewichtiger, weil eine solche GmbH zwingend einen KoopVertrag mit einem Stammverein (Stichwort Nachwuchs) bräuchte, und das wäre in diesem Fall wieder der TSV Erding. Dieser wird angesichts eines Schuldenbergs von 120.000€ der bisherigen Abteilung Eishockey wohl kaum zustimmen.

Beantragen kann die Lizenz für mich überdies nur jemand, der auch die Berechtigung zur Teilnahme erworben hat, und diese Berechtigung hat für mich nur der TSV Erding und der hat darauf verzichtet. (Alles ohne Gewähr)

hierzu noch die EHN: www.eishockeynews.de/artikel/2015/04/15/...s-eishockey-aus.html

EDIT: nun auch die SZ: www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/eisho...ier-jahren-1.2437187

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Letzte Änderung: 8 Jahre 10 Monate her von bene23.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stekue, Landjäger, dwayne #7, Dani, Walle, Leopardin, Kressar, hoch-Holzmann, MarshallEisbär, Agregator, MW40, Bierliga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #7 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Oberliga-Eishockey wird es in absehbarer Zeit in Erding nicht mehr geben - geht es nach den Beirat des TSV Erding. Das 25-köpfige Gremium hat sich mit überwältigender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung gegen bezahltes Eishockey (Oberliga und höherklassig) im Turn- und Sportverein ausgesprochen.

Rund zweieinhalb Stunden tagte der Beirat des größten Sportvereins im Landkreis Erding am Dienstag Aben , um über die Zukunft seiner Eishockey-Abteilung und der Erding Gladiators zu beraten. Zunächst gab Sparten-Kassier Andi Weigl einen Einblick in die Finanzen der Eishackler. Da die Saison noch nicht ganz abgerechnet sei, habe er eine vorläufige Berechnung bis Ende Juli erstellt. Darin listete er ein Defizit von 43 500 Euro auf. Darin sind auch schon die Gehälter beziehungsweise Aufwandsentschädigungen der vorzeitig gekündigten Spieler und von Trainer John Samanski berücksichtigt. Dazu kommen noch Altlasten von 65 000 Euro, was unterm Strich 108 500 Euro Gesamtschulden der Abteilung bedeutet. „Eventuell könnten aber noch Anwaltskosten dazukommen“, sagt Präsidiumsvize Hermann Meilinger.

Auf vier Jahre Oberliga-Eishockey blickte Abteilungsleiter Bernd Karbach zurück und wagte auch einen Ausblick, ob in Zukunft noch Oberliga-Eishockey in Erding möglich sei. Seiner Meinung nach schon, allerdings ohne Profis im Kader. Der „klassische Weg“ sei ein Neuanfang in der Bezirksliga, doch er wolle einen Antrag stellen, ob die Gladiators nicht in der Bayernliga weitermachen können. TSV-Jugendleiter Thomas Zahn warnte, dass ein Oberliga-Team ohne Profispieler höchstwahrscheinlich absteigen würde.

„Ich habe keinen Geldkoffer dabei“

Für eine abgespeckte Oberliga-Mannschaft machte sich auch der ehemalige Eishockey-Nationalspieler Günter Oswald stark, der als Gast seine Vorstellung einer Rettung der Gladiators vortragen durfte, bei der Abstimmung aber nicht mehr im Saal war. Er plädierte für Oberliga-Eishockey in Erding, allerdings wie Karbach mit einem niedrigeren Budget und der damit verbundenen Gefahr eines Abstiegs. Sein Ansporn sei, höherklassiges Eishockey in Erding, aber auch in jedem anderen Verein zu fördern. „Jedoch nicht als Abteilungsleiter oder als Sponsor“, betont Oswald, „denn ich habe keinen Geldkoffer dabei. Ich würde mich auf das Sportliche beschränken.“ Ihm schwebe eine U 23-Mannschaft aus jungen Spielern mit geringerem finanziellem Aufwand vor, auch aus anderen Clubs, die dort nicht zum Zug kommen. „Das ist nicht die Lösung unseres Problems“, konterte Meilinger.

Für die Nachwuchsarbeit in der bisherigen Form sprachen sich das Präsidium und der Beirat aus. „Der Etat von 80 000 Euro steht und ist nicht gefährdetet“, erklärte Meilinger. Der Etat ist gedeckt durch Sponsorengelder und Zuschüsse vom Hauptverein. Die erfolgreiche Jugendarbeit unterm Dach des TSV könne auch weitergeführt werden, sollte es die erste Mannschaft nicht mehr geben, sagt Meilinger. Sollte diese allerdings als selbständiger Verein ausgegliedert werden, wie von der Radsportabteilung beantragt wurde, würde dies auch Konsequenzen für den Nachwuchs haben.

Mindestens 14 Tage hat die Eishockeyabteilung nun Zeit, ehe sie sich zur Jahreshauptversammlung treffen muss. Karbach und sein Stellvertreter Georg Kern haben schon vor einigen Monaten kundgetan, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stellen werden. Nachfolger konnten sie laut Meilinger allerdings bis jetzt noch nicht präsentieren.

Angesichts des großen Defizits werde das TSV-Präsidium der Versammlung empfehlen, dem Vorstand die Entlastung nicht zu erteilen. Ansonsten hätte der Hauptverein, der der Abteilung im März schon mit 15 000 Euro als Vorleistung unter die Arme gegriffen hatte, um Gehälter zu bezahlen, bei etwaigen Regress-Ansprüchen keinen Zugriff mehr, so Meilinger. Sollte sich kein Nachfolger für Karbach finden lassen, drohe im schlimmsten Fall die Auflösung der Eishockeyabteilung, so der TSV-Vize. Er glaube aber, dass sich nach einem Zwangsabstieg in die Bezirksliga eher jemand bereit erklärt, „der sich bei der Abteilung vorne hinstellt“.

Obwohl der Hauptverein nun das Defizit übernehme, so Meilinger, müssen die übrigen Abteilungen keine Einbußen befürchten. „Wir sind liquide, die Zuschüsse fließen in gewohntem Umfang.“

Quelle:Homepage Erding Gladiators

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!
Folgende Benutzer bedankten sich: Walle, MarshallEisbär, Bierliga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #8 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Interview Vorstand Eisbären Heilbronn:


Seit einer Woche steht fest, dass die Eisbären Heilbronn sich sportlich für die Oberliga qualifiziert haben. Ob der Aufstieg auch tatsächlich wahrgenommen werden kann, hängt jedoch von einigen, noch zu klärenden Faktoren ab, an denen im Hintergrund auf Hochtouren gearbeitet wird. Worum geht es dabei genau? Wie ist der aktuelle Stand? Wir haben beim Eisbären-Vorsitzenden Kai Sellers (Bild links, mit Manager Rainer Scholl) nachgefragt.

Die Eisbären haben es geschafft und sind sportlich in die Oberliga aufgestiegen. Wie fühlt sich der Vorsitzende und Trainer in Personalunion dabei?

Sellers: Unabhängig davon, ob der Aufstieg auch realisiert werden kann, fühle ich mich klasse. Zehn Jahre nach unserer Gründung im Frühjahr 2005 können wir nun auf zwei Aufstiege und vier Meisterschaften zurückblicken. Das kann sich sehen lassen.

Es hat ja geheißen, dass die Eisbären unbedingt in der Oberliga spielen wollen, dass aber noch viele Hausaufgaben gemacht werden müssen, um den Aufstieg realisieren zu können. Welche Hausaufgaben sind das genau?

Sellers: Wir haben bereits alles erfüllt, was in der Macht des Vereins liegt. Jetzt finden nächste Woche Gespräche mit der Stadt Heilbronn statt, in denen hoffentlich die infrastrukturellen Dinge – verfügbare Eiszeiten für Spiele und Training sowie die Kabinenfrage – geklärt werden können.

In der Heilbronner Stimme war zu lesen, dass die Finanzierung der Oberliga kein Problem wäre. Der momentane Etat müsste für die Oberliga ja mindestens verdoppelt werden. Wie wollt ihr das bewerkstelligen?

Sellers: Das kam in der Heilbronner Stimme nicht richtig rüber, denn es klang so, als würde die Finanzierung bereits komplett stehen und wir hätten einen ruhigen Sommer. Richtig ist, dass wir uns schon Anfang des Jahres für den Fall der Fälle vorbereitet und ein realisierbares Konzept für die Finanzierung der Oberliga erstellt haben. Hier ist nun aber zweifelsfrei die Vorstandschaft gefordert, um dieses Konzept in den nächsten Wochen und Monaten mit harter Arbeit umzusetzen – sollte der Aufstieg realisiert werden können.

Realistisch eingeschätzt: Werden wir die Eisbären 2015/16 in der Oberliga spielen sehen?

Sellers: Ich hoffe es. An uns soll es nicht liegen. Wir sind bereit das Projekt Oberliga anzugehen.

Ob Oberliga oder Regionalliga – haben aus dem bisherigen Kader schon Spieler für die neue Saison zugesagt?

Sellers: Konkrete Gespräche können erst geführt werden, wenn feststeht, wo wir 2015/16 tatsächlich spielen werden. Aber natürlich haben viele Spieler signalisiert, dass sie bleiben möchten, da sie ja beruflich in der Region verwurzelt sind. Im Rahmen unseres Oberliga-Konzeptes haben wir einen Weg gefunden, wie wir alle bisherigen Spieler einbinden können – und zwar so, dass sie zeitlich kaum einen Mehraufwand gegenüber der Regionalliga haben werden.

Die Saison endete durch den Lindauer Verzicht auf die Aufstiegsspiele recht abrupt, ohne dass man die Saison offiziell beenden konnte. Ist für die Spieler und die Fans zum Saisonende noch etwas geplant?

Sellers: Wir werden Ende April mit dem Team wieder ein paar Tage nach Mallorca gehen. Das haben sich die Jungs verdient. Auch für die Fans gibt es Planungen für eine Abschlussfeier. Wann und in welcher Form diese stattfinden wird, werden wir bekanntgeben, sobald alles organisiert ist.

Stichwort Kooperation mit dem HEC: Hier war in der Zeitung zu lesen, dass sich die Vereine angenähert haben und es Gespräche gab. Wird es eine Zusammenarbeit geben?

Sellers: Meine Meinung zu diesem Thema ist schon seit vielen Jahren dieselbe. Ich bin dafür, dass es eine sehr enge Zusammenarbeit aller eistreibenden Vereine geben sollte – also HEC, REV und Eisbären sowie die Falken GmbH. Auch hier haben wir mehrere Ideen in der Schublade und sind auch mit den Vereinen im konstruktiven Dialog. Jedoch kann eine Kooperation nur umgesetzt werden, wenn die Stadt die richtige Infrastruktur schafft, damit alle Beteiligten sich entsprechend entfalten können. Auch dies wird in der kommenden Woche im Gespräch mit der Stadt ein wichtiger Punkt sein.

Quelle:Eisbären Heilbronn Homepage

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MW40
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #9 von MW40
MW40 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Noch ein aktueller Bericht zu den Eisbären Heilbronn:

www.echonews.de/sonntag/sport/sonstige-H...ten;art23216,3353196

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #10 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Süd-Oberligist Weiden hat einen neuen Trainer gefunden: Der 51-jährige Markus Berwanger übernimmt zur Saison 2015/16 das Kommando an der Bande der Blue Devils, wie der Club am Dienstagnachmittag bekannt gab. Der gebürtige Rosenheimer übernimmt damit die Nachfolge von Fred Carroll, der zu den Hannover Indians in den Norden wechselte. Zuletzt war Berwanger 2013/14 als Trainer der ESC Moskitos Essen in der Oberliga West aktiv, ehe er dort im Dezember 2013 entlassen wurde.

Weidens Vorsitzender Thomas Siller und Teammanager Christian Meiler sind überzeugt vom neuen Chef an der Bande: "Markus Berwanger hat sich im deutschen Eishockey sowohl als Aktiver als auch als Trainer einen sehr guten Namen erarbeitet." Seine erfolgreiche Spielerkarriere startete Markus Berwanger 1981 in seiner Heimatstadt Rosenheim, wo er elf Jahre für den Sportbund die Schlittschuhe schnürte. Mit dem SB Rosenheim konnte der ehemalige Mittelstürmer 1982, 1985 und 1989 drei deutsche Meisterschaften feiern. Es folgten die Stationen Schwenningen, Landshut und Riessersee, wo 1996 seine DEL-Laufbahn endete.

"Er verfügt als Trainer über enorm viel Erfahrung, von den deutschen Oberligen bis hin zur DEL. Das war ein wichtiger Aspekt für uns", erklärt EV-Vorsitzender Thomas Siller, der sich zusammen mit Teammanager Christian Meiler vergangene Woche mit Berwanger getroffen hatte: "Er hat uns mit seiner Art und seiner Philosophie sofort überzeugt. Wir passen zusammen", so Meiler.

Berwanger freue sich darauf, wieder als Cheftrainer zu arbeiten, sei sich dabei aber bewusst, kein leichtes Amt bei den Oberpfälzern anzutreten: "Natürlich wollen wir uns verbessern im Vergleich zu den letzten beiden Saisons. Unser Ziel ist, unter den ersten Acht zu landen. Dazu müssen wir aus den uns zur Verfügung stehenden Mitteln das Beste machen." Nach der Besetzung der Trainerposition sollen in Weiden in Kürze auch die ersten Bausteine für den Kader 2015/16 fix gemacht werden.

Quelle:Eishockeynews

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 10 Monate her #11 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Martin Guth wechselt von Peiting nach Sonthofen.

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 9 Monate her #12 von hoch-Holzmann
hoch-Holzmann antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Freiburg steigt auf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • August-Stierhammer
  • August-Stierhammers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
8 Jahre 9 Monate her #13 von August-Stierhammer
August-Stierhammer antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Schön, das die Füssner Egen und Meisinger ihren Heimatverein nicht vergessn haben :kiss:
Folgende Benutzer bedankten sich: Wurzel, Landjäger, hoch-Holzmann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 9 Monate her - 8 Jahre 9 Monate her #14 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Die Heilbronner Falken haben mit Mannix Wolf ihren neuen Trainer für die kommende Saison präsentiert.

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Letzte Änderung: 8 Jahre 9 Monate her von bene23.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 9 Monate her #15 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Oberliga Süd 2015/16
Dave Rich bleibt auch kommende Saison Trainer beim ERC Sonthofen.

allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Sonthofen-Dave...article10010197.html

Vor allem die Aussage, dass man sich verstärkt bei den Nachbarvereinen bedienen werde, da man selbst keinen geeigneten Nachwuchs hat, ist sehr interessant.

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Folgende Benutzer bedankten sich: Landjäger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden
Powered by Kunena Forum