Blue Flower

Aw: Allgemein

  • pfanne
  • pfannes Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Du bist was du warst und du wirst sein was du tust
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #271 von pfanne
pfanne antwortete auf Aw: Allgemein
Wieso fällt mir da immer der fall Peter Graf ein. Mit Handschellen ins Gericht geführt und mehr Gefängnis bekommen wie manch kinderschänder.
Anscheinend darfst du in Deutschland so ziemlich alles aber wehe dir du zahlst keine steuern. Warum regt sich eigentlich keiner über diesen Steuerbeamten auf der die Information an die Presse weitergab. Noch geübtes das steuergeheimnis in Deutschland. In anderen Ländern wäre durch sowas gar kein Prozess mehr möglich.
Und so manch Moralapostel möchte ich gerne hier sehen wenn in seinem
Verein ein verantwortliche Person alles für den Verein
Gibt ihn groß macht und dann wegen einer privaten Verfehlung öffentlich gevierteilt und auf den Scheiterhaufen gestellt wird.
Mann stelle sich mal nur vor das Uns Uwe so in der Öffentlichkeit behandelt werden würde. Da gäbe es einen Hamburger Volksaufstand. Oder in Gladbach hätte Franz Eberl keine steuern
Bezahlt oder Geld in Luxemburg gebunkert und würde in jedem Stadion so behandelt werden wie Uli. Und in Dortmund oder St Pauli wären mit ziemlicher Sicherheit die Lichter ausgegangen wenn Uli nicht gewesen wäre. Also bitte Füße ruhig halten
Wo war den der Aufschrei von Ude in Sachen Wildmoser? Warum wird ein Jahn Ullrich von der öffentlichkeit in Ruhe gelassen der bewusst und willentlich betrogen hat und in der Schweiz lebt um keine steuern in Deutschland zu Zahlen? Wo ist der Aufschrei der Entrüstung bei Vettel oder Schumacher die keinen Cent an steuern in Deutschland abführen da sie sich in die Schweiz geflüchtet haben? Echt da könnt ich Kotzen.

Hat man euch nicht vor uns gewarnt
Habt ihr euch nie gefragt
Wer wir sind und was wir tun
Alles ist wahr
Wir sind wieder da

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • R.I.P you three fast Mexicans
Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #272 von dwayne #7
dwayne #7 antwortete auf Aw: Allgemein
Moment Mal, meine Herren.
Wer trennt denn Privates und FC Bayern nicht? Was hat die private Steuergeschichte des Herrn H. auf der Jahreshauptversammlung des Vereins zu suchen? Und nun noch die Geschichte, dass nach dem Prozess die Vertrauensfrage bei den Mitgliedern gestellt werden soll. Wenn alles so privat ist, braucht es das auch nicht, oder? Denn das Ergebnis dieser Abstimmung kann man jetzt schon voraussagen.

Was mich einfach stört ist, dass man die Bühne FC Bayern dazu nutzt, emotional und fast märtyrerhaft auf die Öffentlichkeit einzuwirken, um damit auch die Justiz in ihrer Meinung zu beeinflussen zu versuchen. Wenn sich der FC Bayern dazu instrumentalisieren lässt, dann gut. Aber dann möchte ich nichts mehr von der Privatsache lesen. Der nun vorbestrafte Aufsichtsratsvorsitzende, hat den Strafbefehl akzeptiert und gut. Das verdient Respekt, die andere Sache ist eher.....

@pfanne:
1. Kenne ich viele der von Dir genannten Personen nicht. ;)
2. Herr Hoeness hat über Jahre bei vielen anderen seiner "Gegner" sehr hohe Maßstäbe angesetzt und die Messlatte damit sehr hoch gelegt. Im lateinischen gibt es ein Sprichwort, das übersetzt ungefähr so lautet: "Was immer Du tust, tue es klug und beachte das (mögliche) Ende". Denn man sieht sich im Leben immer zweimal.

Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von dwayne #7.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stekue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Stekue
  • Stekues Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Gscheiderle
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #273 von Stekue
Stekue antwortete auf Aw: Allgemein

Moment Mal, meine Herren.
Wer trennt denn Privates und FC Bayern nicht? Was hat die private Steuergeschichte des Herrn H. auf der Jahreshauptversammlung des Vereins zu suchen? Und nun noch die Geschichte, dass nach dem Prozess die Vertrauensfrage bei den Mitgliedern gestellt werden soll. Wenn alles so privat ist, braucht es das auch nicht, oder? Denn das Ergebnis dieser Abstimmung kann man jetzt schon voraussagen.

Was mich einfach stört ist, dass man die Bühne FC Bayern dazu nutzt, emotional und fast märtyrerhaft auf die Öffentlichkeit einzuwirken, um damit auch die Justiz in ihrer Meinung zu beeinflussen zu versuchen. Wenn sich der FC Bayern dazu instrumentalisieren lässt, dann gut. Aber dann möchte ich nichts mehr von der Privatsache lesen. Der nun vorbestrafte Aufsichtsratsvorsitzende, hat den Strafbefehl akzeptiert und gut. Das verdient Respekt, die andere Sache ist eher.....

@pfanne:
1. Kenne ich viele der von Dir genannten Personen nicht. ;)
2. Herr Hoeness hat über Jahre bei vielen anderen seiner "Gegner" sehr hohe Maßstäbe angesetzt und die Messlatte damit sehr hoch gelegt. Im lateinischen gibt es ein Sprichwort, das übersetzt ungefähr so lautet: "Was immer Du tust, tue es klug und beachte das (mögliche) Ende". Denn man sieht sich im Leben immer zweimal.


Dem kann man fast nichts mehr hinzufügen.

Hier gehts meiner Meinung nach nicht um Bayernhasser sondern mich stört das Gehabe um Hoeneß. Egal was er für Verdienste hatte, hinfällig in Bezug auf die Straftat die er ja scheinbar begangen hatt. Die permanente Verknüpfung mit dem Verein ist meines Erachtens auch taktisch. Hoeneß braucht die Reputation durch den Verein weil er sich durch den öffentlichen Druck der Fans natürlich auch ein milderes Urteil erhofft.
Das ist rein subjektiv, so empfinde ich die ganze Nummer!

Wer schwankt hat mehr vom Weg !
Folgende Benutzer bedankten sich: dwayne #7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Scandic
  • Scandics Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Fanbeauftragter
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #274 von Scandic
Scandic antwortete auf Aw: Allgemein
Der nächste, der jetzt was gegen den Hoeneß sagt, bekommt den gewissen Leberkäs! :pinch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #275 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Allgemein

Der nächste, der jetzt was gegen den Hoeneß sagt, bekommt den gewissen Leberkäs! :pinch:

"Lass den Leberkäs aus dem Spiel".....Wum :pinch:

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Scandic
  • Scandics Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Fanbeauftragter
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #276 von Scandic
Scandic antwortete auf Aw: Allgemein
Sorry - aber der Leberkäs muss sein! :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #277 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Allgemein


Was mich einfach stört ist, dass man die Bühne FC Bayern dazu nutzt, emotional und fast märtyrerhaft auf die Öffentlichkeit einzuwirken, um damit auch die Justiz in ihrer Meinung zu beeinflussen zu versuchen.


Uli Hoeneß hat für sich lediglich proklamiert, ein "faires Verfahren" zu bekommen. Dies hat in keinster Weise etwas mit Beeinflussung der Justiz zu tun. Dieses von ihm eingeforderte Recht steht ihm zweifelsohne zu. - wie im Übrigen jedem anderen Bürger der Bundesrepublik auch -
Seine Aussage zielte vielmehr darauf ab, darauf hinzuweisen, dass im Laufe des bisher anhängigen Verfahrens eher von einem Malus für seine Person die Rede sein kann. Mir ist bisher kein einziger Fall bekannt, bei dem sich ein der Steuerhinterziehung selbst bezichtigender Bürger öffentlich bekannt wurde.

Ich glaube weiterhin, dass es für Uli Hoeneß realistisch betrachtet weder Ziel noch Absicht gewesen sein konnte, die Öffentlichkeit in ihrer Meinungsbildung zu beeinflussen. Diese ist doch ohnehin absolut vorgefertigt. Die Tatsache, dass der FC Bayern und damit zwangsläufig auch Uli Hoeneß immer polarisiert haben spielt den Medien absolut in die Karten.
Wirft man einen Blick in die Zeitungslandschaft, in der es von Vorverurteilungen nur so wimmelt, kann man gut erkennen wie wenig dieses Coming Out in dieser Hinsicht bewirkt hat.
Es zwingt sich einem fast auf, die Parallele zu Christian Wulff zu ziehen. Auch seinerzeit wurden viele Unwahrheiten verbreitet, Privates mit strafrechtlich Relevantem vermischt und nicht zuletzt der Mensch als solches in einer Weise angegangen, die jeglichen Anstand und Würde vermissen ließ.

Wenn sich der FC Bayern dazu instrumentalisieren lässt, dann gut. Aber dann möchte ich nichts mehr von der Privatsache lesen. Der nun vorbestrafte Aufsichtsratsvorsitzende, hat den Strafbefehl akzeptiert und gut. Das verdient Respekt, die andere Sache ist eher.....


Der FC Bayern lässt sich nicht instrumentalisieren. Ganz Im Gegenteil. Die Forderungen nach dem Rücktritt von Hoeneß kamen nicht ein einziges Mal aus dem Verein selbst. Sie wurden permanent von außen an den Verein herangetragen.

Selbst der Aufsichtsrat, dessen Mitglieder (u.A. Stadler) sich selbst in DAX-Unternehmen der Compliance verschrieben haben, stärkten Hoeneß den Rücken, weil sie um die enorme Bedeutung der Person für den Verein und der Marke FC Bayern wissen.

Karl-Heinz Rummenigge ist im Übrigen Vorstandsvorsitzender und nicht Aufsichtsratsvorsitzender. ( dieses Amt hat Hoeneß selbst inne ) Das ist aber nicht der einzige Grund, warum die beiden Fälle nur bedingt vergleichbar sind. Bei Rummenigge war der Tatbestand der Steuerhinterziehung nie fraglich. Bei Uli Hoeneß würde im Falle der Wirksamkeit der Selbstanzeige gar keine Straftat vorliegen.
Es gab auch nie für ihn die Möglichkeit den Strafbefehl zu akzeptieren. Denn bei nicht validen Selbstanzeigen wird i.d.R. ein mündliches Hauptverfahren eröffnet, um vor Gericht zu klären, ob die Selbstbezichtigung wirksam ist.
Ein Strafbefehl ist der mündlichen Hauptverhandlung vorgeschaltet. Diesen gab es nicht, weswegen Hoeneß ihn auch nicht akzeptieren kann, selbst wenn er es wollte.

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von bene23.
Folgende Benutzer bedankten sich: NN22, Scandic, Landjäger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #278 von NN22
NN22 antwortete auf Aw: Allgemein

Moment Mal, meine Herren.
Wer trennt denn Privates und FC Bayern nicht? Was hat die private Steuergeschichte des Herrn H. auf der Jahreshauptversammlung des Vereins zu suchen?

Was hat die private Steuergeschichte des Herrn H. seit Monaten in der Presse zu suchen?
Was hat die private Steuergeschichte des Herrn H. seit Monaten mit dem FC Bayern zu tun? Beispiel: "Können die Spieler heute befreit aufspielen, wenn man an die Geschehnisse hinter den Kulissen denkt?" Das wird von den Medien ständig mit dem FC Bayern verknüpft, nicht von Hoeneß oder dem Verein.

Hier gehts meiner Meinung nach nicht um Bayernhasser sondern mich stört das Gehabe um Hoeneß.


Das Gehabe um Hoeneß veranstalten aber nur Presse und Gegner des FC Bayern. Und wenn aus gewissen politischen Kreisen nicht das ganze publik gemacht worden wäre, gäbe es dieses Gehabe gar nicht ;-)

Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von NN22.
Folgende Benutzer bedankten sich: bene23

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dwayne #7
  • dwayne #7s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • R.I.P you three fast Mexicans
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #279 von dwayne #7
dwayne #7 antwortete auf Aw: Allgemein
1. Warum muss ich ein Recht, dass mir zusteht proklamieren? Das zeigt mir doch, dass derjenige wenig vertrauen in unser Rechts- bzw. Staatssystem hat. Den Wunsch nach einem "fairen Verfahren" kann ich in einer Diktatur oder einem korrupten Staat verstehen, nicht aber in der Bundesrepublik.

2. Die Parallele zu Christian Wulff drängt sich eben nicht auf, da dieser sein Amt aufgegeben hat. Und es dann zum Prozess kam bzw. kommt. Was wird bei Herrn H. als unwahr verbreitet? Die Hinterziehung hat er doch selbst eingeräumt, oder nicht?

3. Also ich verstehe unter instrumentalisieren, dass ich mir eine Meinung oder Person bzw.Personengruppe zu nutze mache um meine Ziele oder Zwecke zu verfolgen. Und dass im die Anhänger des FCB, pathetisch gesagt, bis in den Tod folgen ist doch klar und auch verständlich.

4.Gerade, dass ihm die anderen Aufsichtsräte den Rücken stärken, halte ich für bedenklich. Denn genau das zeigt doch, dass sie alle den Tatbestand nur als "Fehler" sehen und damit der Gesellschaft weiter vermitteln, dass Steuergeschichten nur Kavaliersdelikte sind. Irgendjemand hat hier von Herrn Zumwinkel geschrieben, der musste auch zurücktreten, da gab es kaum jemand der das als Fehler abgetan hat.

5. Welcher Art die Strafbefehle sind und wie die Prozessordung ist, brauchst Du mir nicht erklären. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass die Geschichte Rummenigge fast ohne Öffentlichkeit auskam und sich auch Uli H. lange - und das fand ich gut - öffentlich zurückgehalten hat. Das wäre auch weiter ratsam gewesen, denn gerade weil er polarisiert hätte ihm das sicher mehr in der öffentlichen Wahrnehmung geholfen als der - für einen Ausstehenden- unglückliche Versuch eine bestimmte Geschlossenheit zu demonstrieren.

Criss Oliva 03.04.1963 - 17.10.1993.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Stekue
  • Stekues Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Gscheiderle
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #280 von Stekue
Stekue antwortete auf Aw: Allgemein

Hier gehts meiner Meinung nach nicht um Bayernhasser sondern mich stört das Gehabe um Hoeneß.


Das Gehabe um Hoeneß veranstalten aber nur Presse und Gegner des FC Bayern. Und wenn aus gewissen politischen Kreisen nicht das ganze publik gemacht worden wäre, gäbe es dieses Gehabe gar nicht ;-)


Na wer das glaubt, bitte gerne. Hoeneß braucht die Presse und seine Gegner grade jetzt. Sonst wäre es für ihn erheblich schwerer seine Märtyrerrolle auch ausreichend darzustellen. Und wie gut ihm das gelingt zeigt doch grad der abgelaufene "Vereinsparteitag", Treue bis in den Tod und dazu noch einen gröhlende Menge was will man da noch mehr. Und wenn man dann noch die Argumente der FCB Fans in diversen Foren liest dann hat man es scheinbar geschaft, dass der Treue Hoeneß Fan ihm entgegen aller Rechtsnormen auch treu folgt. da fällt mir nur noch folgendes ein :puke:

Und trotzdem (unglaublich aber wahr) halte ich Hoeneß für einen der besten Sportmanager den Deutschlangd je hatte. Schade , dass ihm das nicht gereicht hat.

Wer schwankt hat mehr vom Weg !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bene23
  • bene23s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Am Rande der Bande
Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #281 von bene23
bene23 antwortete auf Aw: Allgemein

1. Warum muss ich ein Recht, dass mir zusteht proklamieren? Das zeigt mir doch, dass derjenige wenig vertrauen in unser Rechts- bzw. Staatssystem hat. Den Wunsch nach einem "fairen Verfahren" kann ich in einer Diktatur oder einem korrupten Staat verstehen, nicht aber in der Bundesrepublik.


Es liegt aber der Verdacht nahe, dass Uli Hoeneß seine Rechte nicht zuteil werden. Dies äußert sich erstens in der scheinbar für weite Teile der Medien nicht bekannten Unschuldsvermutung. Zweitens in der offensichtlich missachteten Verschwiegenheitspflicht der Finanzbehörden. Ich kann die Forderung nach einem fairen Verfahren durchaus nachvollziehen. Zumal der Vorsitzende Richter den Ruf hat nicht gerade zimperlich zu sein.


Wer sich auf eine für ihn günstige Rechtsfolge beruft, muss nachweisen können, dass die entsprechenden Tatbestandsmerkmale zutreffen. Dies ist der Beweislastgrundsatz. Oder anders: "Wo kein Kläger, da kein Richter. " Es besteht in rechtsstaatlicher Hinsicht also durchaus ein Bedürfnis sein Recht zu proklamieren.

2. Die Parallele zu Christian Wulff drängt sich eben nicht auf, da dieser sein Amt aufgegeben hat. Und es dann zum Prozess kam bzw. kommt. Was wird bei Herrn H. als unwahr verbreitet? Die Hinterziehung hat er doch selbst eingeräumt, oder nicht?


Ich habe diesen Vergleich im Bezug auf den öffentlichen Umgang mit der Person als solches getroffen. Die Grundrechte von Herrn Hoeneß scheinen nichts zu gelten. Es kommen Vergleiche auf, die nahelegen, dass Hoeneß für Sponsorendeals des FC Bayern geschmiert wurde. Zudem behauptete der "Stern" infam, Hoeneß hätte mehrere hundert Millionen Geld verheimlicht. Das ist pure Polemik und hat meiner Ansicht nach nur zum Zweck Hass zu schüren. Mal daran gedacht, was es für die Familie von Hoeneß bedeuten muss so im Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik zu stehen? Es wird nahezu ausschließlich polemisiert. Der Fehler oder die Straftat (?) sind das eine, das Andere ist aber ob die Berichterstattung sachlich und nüchtern bleibt. Ebenso sollten christliche Werte wie die Empathie manche Leute mal zum Nachdenken bringen.

3. Also ich verstehe unter instrumentalisieren, dass ich mir eine Meinung oder Person bzw.Personengruppe zu nutze mache um meine Ziele oder Zwecke zu verfolgen. Und dass im die Anhänger des FCB, pathetisch gesagt, bis in den Tod folgen ist doch klar und auch verständlich.


Eben ! Warum sollte er sie dann noch für seine Zwecke instrumentalisieren ? Der Verein steht hinter Uli Hoeneß. Das war aber vor der Mitgliederversammlung auch nicht anders. Das ist die Familie FC Bayern. Ein Mitglied wird nicht so schnell fallengelassen. Siehe Breno, Deisler, Gerd Müller.

4.Gerade, dass ihm die anderen Aufsichtsräte den Rücken stärken, halte ich für bedenklich. Denn genau das zeigt doch, dass sie alle den Tatbestand nur als "Fehler" sehen und damit der Gesellschaft weiter vermitteln, dass Steuergeschichten nur Kavaliersdelikte sind. Irgendjemand hat hier von Herrn Zumwinkel geschrieben, der musste auch zurücktreten, da gab es kaum jemand der das als Fehler abgetan hat.


Zumwinkel hat sich nicht selbst angezeigt. Er wurde von den Finanzbehörden auf frischer Tat ertappt. Der Vergleich hinkt.
Die Aufsichtsratsmitglieder sind per Gesellschaftervertrag ausschließlich dazu verpflichtet, zum Wohle der FCB AG zu handeln. Und ich glaube den Konsens können wir beide finden, dass es für den FC Bayern besser ist, wenn Hoeneß bis zum Ende des Prozesses im Amt bleibt.

5. Welcher Art die Strafbefehle sind und wie die Prozessordung ist, brauchst Du mir nicht erklären. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass die Geschichte Rummenigge fast ohne Öffentlichkeit auskam und sich auch Uli H. lange - und das fand ich gut - öffentlich zurückgehalten hat. Das wäre auch weiter ratsam gewesen, denn gerade weil er polarisiert hätte ihm das sicher mehr in der öffentlichen Wahrnehmung geholfen als der - für einen Ausstehenden- unglückliche Versuch eine bestimmte Geschlossenheit zu demonstrieren.


Ich will Dich auch nicht belehren. Habe Deinen ausgehenden Beitrag nur dahingehend verstanden, dass sich Uli H. einem Strafbefehl hätte beugen sollen.

Kann man es einem impulsiven Menschen nicht nachsehen, wenn er einmal zum Verteidigungsschlag ausholt, nachdem montatelang zu Recht oder zu Unrecht auf ihn eingedroschen wird ? - Da bin ich ehrlich, ich weiß nicht wie lange ich in der Situation durchgehalten hätte.

1922 – bis 2021 – 99 Jahre EV Füssen
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von bene23.
Folgende Benutzer bedankten sich: Landjäger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her #282 von thdob
Folgende Benutzer bedankten sich: Stekue, dwayne #7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Landjäger
  • Landjägers Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 4020
Mehr
8 Jahre 2 Monate her #283 von Landjäger
Landjäger antwortete auf Aw: Allgemein

www.reviersport.de/252315---kommentar-ho...22%7D&action_ref_map

da wären wir wieder bei dem Thema Presse "gähn"!Und was anderes habe ich aus dem Ruhrgebiet nicht erwarte,dort hat man wohl F.Homm ziemlich schnell vergessen,L.Pisczek darf dort auch weiter kicken,trotz der Manipulation von Spielen.....aber egal auch :whistle:

Die Stunde des Sieger kommt für jeden irgendwann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #284 von Agregator
Agregator antwortete auf Aw: Allgemein
Hoeneß polarisiert leider ziemlich und wenn der dann mal was unrechtes tut kommt halt jeder Möchtegern Journalist aus seinem Loch gekrochen und gibt einen Kommentar dazu ab.

Es sind ja nicht nur Homm oder Pisczek sondern meiner Meinung halt genug andere wie zb ein Schumacher der einfach seinen Wohnsitz in ein anderes Land verlegt um keine Steuer zu zahlen - und das ist dann besser?

Manchmal frage ich mich schon ob wir keine anderen Problem in unserem Land haben wie einen Mann der Steuern hinterzogen hat!

Wenn mans genau nimmt hat doch wahrschenlich jeder schonmal Steuern hinterzogen (natürlich nicht in dem Ausmass) aber das ist ja dann ok weils um die eigene Kohle geht!
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von Agregator.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 2 Monate her - 8 Jahre 2 Monate her #285 von thdob
thdob antwortete auf Aw: Allgemein
Dreck am Stecken hat doch jeder irgendwie.
Das ist ja nicht der Punkt.
Aber wer hat denn jahrelang Alle und jeden an den Pranger gestellt wie damals Herrn Daum?????
War das Watzke oder Homm oder Pisczek oder Neuville (mit seiner Spielsucht)????
Das war doch Herr Hoeneß, oder?
Und jetzt kommen alle"Der Uli hat soviel gutes getan, der ist ein armer Kerl"
Er muss jetzt genauso damit klarkommen wie die von ihm angeprangerten und deren Familien.
Wenn ihm nicht der Arsch auf Grundeis gegangen wäre weil das Steuerabkommen nicht so lief wie es sollte würde er immer noch weiter alle an der Nase rumführen.
Und sich jetzt hinzustellen und zu sagen"Ich soll zurücktreten????? Warum????? Dafür gibts gar keinen Grund!"
Heuchler und Schauspieler ist er!
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von thdob.
Folgende Benutzer bedankten sich: her_by

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.872 Sekunden
Powered by Kunena Forum